Über den Tag

November /

Der November ist von Hoffnungen ganz frei. Schönere Monate sind nur der Januar und der Dezember. Die letzten Blätter schweben sanft herab und in der Nacht fällt Schnee. Schwarzweiß steht nun der Wald und schweigt. Die Kälte macht die Hände hart, die Lippen rau. Schon mittags taut der Schnee, die Wolken hängen tief. Ein Himmel ist das nicht. Es fängt zu regnen an. Ein Tag und noch ein Tag, der nichts von einem will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.