Über den Tag

Das Gleiche, nur anders /

Empfinden Sie das genauso? Fühlen sich drei oder vier Grad im Februar oder März nicht wärmer an als im Dezember oder November? Hat man sich vielleicht an den Winter gewöhnt? Oder ist es das wiederkehrende Licht, die Gewissheit, dass der Frühling bald kommt? Im Wetterbericht hört man manchmal den Begriff „gefühlte Temperatur“. Aber was bedeutetet das für alle anderen Maße? Gibt es eine gefühlte Inflation, Armut, Unterdrückung, einen gefühlten Hunger? Empfindet man all das, wenn es beginnt und zuzunehmen scheint, als größer, schwerer oder stärker und wenn sich andeutet, dass es abnehmen wird, als kleiner und erträglicher? Ist das die Unschärferelation der Hoffnung? Und was bedeutet das für die Gegenwart, in Zeiten der zunehmenden Angst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.